peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


dsc - Animals/Nature
baereneuphorie.peperonity.net

Eisbärbaby's Leben

Berlin im Eis(bär)-Rausch

.
.
Den Eisbärnamen
K N U T
darf ich aus rechtlichen Gründen nicht überall dazu schreiben, weshalb ich
Eisbärbaby
schreibe.

Aktuelle News über den

" kleinen
Eisbären "

findet ihr auf der Seite, hinten.

Das Eisbärbaby hatte sich prächtig entwickelt.

Es hatte Gewicht zugelegt, sah jetzt aus wie ein Minieisbär.

Aber es gab das Problem, wohin konnte man es geben?

Soll es in einen anderen Zoo in eine andere Stadt.

Tiergegner hätten es umbringen wollen.
So geschehe es in der Natur auch.
Das Tier werde nicht

artgerecht
gehalten.

Die Mutter konnte es nicht versorgen. Andere Eisbärmütter kamen nicht in Frage.

Dem Vater konnte es nicht überlassen werden.

Es mußte in ein separates Heim. In den Zoo.

Der Berliner Zoo hatte
30 Jahre
keinen Eisbärnachwuchs.

Das war die Sensation für den Zoo.
Deshalb mußte eine Lösung geschaffen werden, die allen -
Eisbärfans, Eisbärgegnern, gerecht wurde.

Die Lösung war nur einfach,
weil ein
Pfleger
sich bereit erklärte,
Pflegemutter
zu sein.

Auf das Schicksal des Eisbärbabys wurde die Öffentlichkeit aufmerksam.

Plötzlich interessierten sich Personen für das Baby.
Ein Politiker übernahm die Schirmherrschaft und erklärte es gleichzeitig zum Wahrzeichen im Kampf gegen die globale Erderwärmung.

Die Öffentlichkeit verfolgte die Entwicklung des Kleinen.

Der
Pfleger entwickelte sich super zu einer Ersatzmutter.
Erste Bilder aus dem Leben des Minibären flimmerten über die Mattscheibe.

Der Ziehvater taufte es
K N U T .

Presse, Funk, Fernsehen berichteten über ihn.

Knut war im Berliner Zoo zum Star Nr. 1 avanciert.
Der Zoo witterte eine Marktlücke.

Vermarktung.
Einnahmen.

Nach Einführung des EURO bekam ein Besuch im Zoo einen neuen Wert.
Den Eintrittspreis einsparen.
Davon konnte man für eine Woche Brot kaufen.

Das Eisbärbaby, nun 6 Wochen alt, wurde der Öffentlichkeit präsentiert.

Für die Presse wurde ein Termin zum
Fotoshooting
organisiert.
Von 12 bis 14 Uhr konnte das Fotogewitter stattfinden.

Gierig stürzten sich die Reporter auf den
STAR.

Punkt 12Uhr kam es aus seinem Haus in Begleitung seines Pflegers.

Live wurde im TV darüber berichtet.

Anfangs sah es sich in der ungewohnten Umgebung um, stolperte noch etwas unbeholfen durch das Gelände der Braunbären, die dafür ausquartiert wurden.
Nachdem das Baby das Gelände erkundet hatte, entwickelte es wahre Starallüren.
Es badete in der Menge.
Es winkte sogar in die Menge.
Diese Bretter, die die Welt bedeuten, schienen das richtige Pflaster für Baby zu sein,

Es begeisterte sein Publikum.

Sein Pfleger war wie der Teufel hinter der Seele hinter ihm her, er sollte sich nicht verletzen.
Das Baby dankte ihm mit Schmuseeinheiten.
Einen Tag später gab der Zoo Besuchern die Möglichkeit, das Baby zu bestaunen.
Es wurden Termine für eine Audienz vereinbart,
von
12 bis 13 Uhr.

Und sie ließen sich nicht zweimal bitten.

Busse voller Babygäste rollten an.

Die Zooverwaltung konnte die Besuchermassen nicht bewältigen.
Zum Schutz der kleinen Besucher mußte sie tätig werden.
Es wurden Absperrgitter aufgestellt, die einen Weg zum Gehege bildeten. Es wurde eine kleine Menge Menschen vorgelassen für eine vorgegebene Zeit und dann kamen andere heran.
So war gewährleistet, dass Kleinstbesucher nicht verletzt werden können.

Die Besuchszeiten wurden erweitert von
11 bis 12 Uhr und von
14 bis 15 Uhr.

Mit einem so wahnsinnig riesigen Interesse an einem Eisbärbaby hat keiner gerechnet.

Eine Marktlücke wurde gefüllt.
Viele hatten eine Profitidee.

Zuerst hatte das Baby eine Seite im Internet:
http://blog.rbb-online.de/roller/knut/
oder
http://www.welt.de/dossiers/knut_der_eisbaer

Die Stofftierindustrie witterte Profit.
Eisbärbaby
als Stofftier.
Der eine Konzern, der mit " NANU "
beginnt, bietet den Eisbären für 8,90 Euro an.
Der hundert Jahre alt gewordene Jubilar
" DAS KAUFHAUS
DES WESTENS "
< kurz Ka De We genannt >, der Konsumtempel
Berlins, der Treffpunkt der
" gehobenen Schicht und der VIP'S ",
bietet den Besitz des Eisbären für den doppelten Preis.

Eisbärbaby als Weingummi wurde produziert.

Schmuck braucht JEDER,
gönnt sich JEDER.
So das Motto von
" Mon bijou ".
Den kleinen Eisbären am Ohr
oder
um den Hals
vielleicht auch als Uhr verkleidet oder letztlich am Finger
tragen.
Das ist so süß.
Das muß man haben.
Man drückt damit aus,
ich bin trendy
und
an der Kultur der Stadt interessiert.

Die Eisbäreltern sollen inzwischen wieder zueinander gefunden haben. Wie es denen aktuell geht, wenn sie ihren kleinen Liebling sehen, darüber berichten NICHTS
und
NIEMAND
( 2 Journalisten, die sich damit zufrieden geben, dass sie mal erwähnt werden ).

Heute ist das Eisbärbaby
6 Monate und 10 Tage
jung.
Eisbärfachversteher wiesen im Zusammenhang mit der Diskussion Pflegschaft und Aufzucht durch Menschen darauf hin, dass ein solch süßes Tierchen mit 6 Monaten die richtigen Zähne bekommt, womit es dann auch so richtig schönes Fleisch essen kann.


Andere Tierarten bekommen im Zoo auch Nachwuchs.
So zB.
die Elefanten.

Nein! Nein!
Keine Panik!
Es folgt kein Hinweis auf eine Elefantenstory.
Ihr müßt keine Angst haben, dass dieses
ELI-BABY
ein weiterer Knut
wird.
ELI-BABY
hat ja Eltern,
die sich um den Winzling kümmern können.
Über
" Blüten der Presse,
Knutourismus,
neue Vermarktungsideen
oder
die Entlassung des Pflegers aus den Diensten seiner
Knutlauch

werde ich weiterhin exklusiv
nur hier

http://baereneuphorie.peperonity.net
berichten.
Ich habe den
Eisbären
bis heute nicht
live gesehen.

News vom
________
Eisbärbaby:
________

20. Mai 2007

Der Eisbär wiegt heute 23 Kilo.

19. Juni 2007
Das Eisbärbaby wiegt heute
35 Kilo.

05. Juli 2007
Heute wiegt das Eisbärbaby
41 Kilo.
Es erwartet seinen
1.000.000.sten Besucher.

Die 1.000.000.ste Besucherin ist eine Dame aus Dänemark, angereist mit der Familie.
Sie wird persönlich vom Direktor begrüßt und als Dankeschön wird der Dänin ein Blumenstrauß überreicht.

10. Juli 2007
Der Zoodirektor hat die speziellen
KNUTAUDIENZEN
abgeschafft.
Das Eisbärbaby kann sich jetzt frei bewegen und an die "warme Luft"
gehen, wann

es will.


Das Eisbärbaby wiegt ca. 50 Kilo.

Der Pfleger ist selbstverständlich in dessen Nähe.

4. September 2007
Der Eisbär wiegt 78 kg.
Damit ist das Eisbärbaby völlig normalgewichtig.
7. September 2007.
Eisbärbaby Knut leidet an einer verstauchten Pfote.
Zur Linderung seiner Schmerzen werden Medikamente verabreicht.
Der Eisbär sei sauer
- meldet die Presse - .

15. September 2007
Gemeinsam mit dem Zoo stellt der Ravensburger Verlag das offizielle Buch über das Eisbärbaby vor
" Knut, der kleine Eisbärjunge " .

02. Oktober 2007.
Ein prominenter Gast besucht das Eisbärkind und bringt ein großes Geschenk mit.
Thomas Gottschalk
wohl (fast) allen aus dem TV bekannt,
ist in town und besuchte auch das Eisbärkind.
Für einen Showmaster erster Klasse ein MUSS.
Er zauberte ein
" k l e i n e s "
Werbegeschenk in Form von
40 000 Euro
aus seiner Hosentasche.
< für ihn
Peanuts >.

Hat das Eisbärkind
auch artig
" D A N K E "
gesagt?
Hat Herr Gottschalk das
DANKE gut überstanden?

Demnächst mehr von
Knut.

|¡[[]]¡|`^`|¡¡|``^``|¡¡|`^`|¡[[]]¡|

PS.
Könnt ihr ein Geheimnis für euch behalten?
Ok.
Dann verrate ich euch eines.
Mir persönlich gefällt ja der Pfleger des Eisbären besser als der Bär.

Im nächsten Leben werde
ich
als Eisbär geboren und darf dann 6 Monate mit dem Pfleger verbringen.
Darauf freu ich mich jetzt schon.
Warum gibt's den Pfleger denn noch nicht als Stofftier?? ?


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.