peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


bannkreis.peperonity.net

Hilfeplan/ Hilfevereinbarung

DATENSCHUTZ ade

... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
Warum mir das nicht vorgelegt wurde wird schnell klar: Ich kenne meine Rechte als freier Bürger. Bei den anderen Teilnehmern kann man's ja mal versuchen ...

Zu dumm, dass ich das Ding dann doch noch in die Hände bekommen habe.

Was die so alles wissen wollen:
... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
1. Grundlegende Daten. Hier werden personenbezogene Daten erhoben. Name, Anschrift usw.

Nebendran ein unscheinbares Kästchen: Sozialprognose KdU erforderlich Ja/nein ...

KdU = Kosten der Unterkunft

Hier geht es um die Wohnung ... Zwangsumsiedlung nicht ausgeschlossen.
... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
Punkt 2. bis Punkt 4. kommen harmlos daher. Hier geht es um berufliche Qualifikation. Dennoch dürfen solche Daten nicht personenbezogen erhoben werden.
Auch nicht scheinbar freiwillig.
... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
Jetzt wird es heftig, daher habe ich die Fragestellung weitgehend detailiert übernommen:
... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
5. vermittlungsrelevante Merkmale

Als erstes Fragen zu Mobilität, Führerschein, Pkw-Nutzung möglich, Anbindung an ÖPNV.

Bestehen weitergehende externe Betreuungen für d. Kunden/Kundin (z.B. Gerichtlich bestellte Betreuung, Drogenberater, Bewährungshelfer ...) ?

Ansprechpartner mit Tel.-Nr.

Ist der Kunde/Kundin damit einverstanden, dass ggf. vom FM/VM GIAG Kontakt zu o.g. Personen/ Institutionen aufgenommen wird?

Gründe:
... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
5.1 vermittlungsrelevante Merkmale (Sucht, Schulden u.ä.)

Bestehen Schulden?

Regulierung notwendig?

Hä ... Zahlt die dann die Frau Merkel? Lach ...

Art der Schulden
(Miete, Konsumkredite, Verbindlichkeiten (ETW, Haus):

Höhe der Schulden:

Bestehen Sucht / Abhängigkeitsprobleme?

Bestehen psychische Probleme?

Liegt eine körperliche Erkrankung vor?
... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ... ...
... Für sowas gibt's nen Amtsarzt ...

Auf meine Frage, was mit dem Fragebogen geschieht, wurde mir gesagt, der würde beim Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. in einem Ordner abgelegt, den Niemand zu sehen bekommen würde. Aha.

Übrigens: der so genannte Hilfeplan kommt ursprünglich aus der Psychiatrie und wird bei entmündigten Bürgern angewandt.

Ich werde die Datenschutz-Beauftragte einschalten.


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.