peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


housezitate - Man Celebrities/Music Western
dr.house.peperonity.net

[H]OUSE-ZITATE 2

***
Assistent: "Sie koennen da nicht rein."
House: "Wer sind Sie, und wieso tragen Sie 'ne Krawatte?"
Assistent: "Ich bin Dr. Cuddys neuer Assistent. Kann ich ihr sagen, worum es geht?"
House: "Ja! Ich wuesste gerne, wieso sie 'n Sekretaer hat, und ich nicht."
Assistent: "Ich bin ihr Assitent, nicht ihr Sekretaer. Ich hab' einen Abschluss von der [???]
House: "Uhhh, ich wusste nicht, dass die Sekretaerinnenkurse geben. Hoffentlich haben Sie auch 'n paar juristische Kurse zur sexueller Belaestigung belegt. Sagt Ihnen das Wort "Katsching" irgendwas? Ich werd jetzt da rein gehen."
***
Cuddy: "Hoeren Sie, ich hab' den Todeskandidaten bereits Dr. Nolo zugeteilt."
House: "Nolo, nun, ich will ja nicht negatives ueber einen Kollegen sagen, und besonders nicht ueber einen unfaehigen Saeufer."
Cuddy: "Sie Doktor, sind Schmerztablettensuechtig."
House: "Ja, aber ich bin nicht unfaehig."
***
House: "Sie schickt mich ins Mercer-State-Gefaegnis, es geht um einen Todeskandidaten."
Foreman: "Kann man seine Zeit nicht sinnvoller verbingen?"
House: "Gute Frage. Wann ist jemand behandlungswuerdig? Ist ein Mann, der seine Frau betruegt, behandlungswuerdiger als einer, der sie umbringt?"
Foreman: "Aehhhhhh ja, allerdings, ist er."
House: "Und was ist mit einem Kinderschaender? Sicher kein Tugendheld, aber er hat niemanden getoetet. Moeglicherweise kriegt er Antibiotika, aber keine MRTs. Was ist mit Ihnen, welche Aerztliche Versorgung sollte Ihnen verweigert werden, als bekannter Autodieb? Ich sag ja nur. Sie drei machen mal eine Liste aller Aerztlichen Behandlungen, die man nicht erhaelt, aufgrund seiner Straftaten. Ich seh sie mir an, wenn ich zurueck bin."
***
House: "Das heisst, er bekommt nicht genug Sauerstoff. Sie kennen doch den Spruch: Ohne Liebe kann man nicht leben ... doch Sauerstoff ist viel wichtiger."
***
Cuddy: "Bringen Sie ihn sofort ins Gefaegnis zurueck!"
House: "Groteskerweise bin ich an diese richterliche Anordnung gebunden, die Ihre Topjuristin eingeholt hat. Ich muss ihn erst wieder gesund machen, damit man ihn hinrichten kann. Spinn' ich, oder ist das absurd?"
***
House: "Sie hat ein Plattenepithelkrebs und hoechstens noch 6 Monate zu leben."
Cameron: "Haben Sie sich die Roentgenbilder angesehen?"
House: "Ich hab' ... nur geraten. Ist 'n neues Spiel. Wenn ich mich irre, gewinnen Sie 'n Teddybaeren."
***
House (zu Cameron): "Und jetzt sagen Sie dieser Cindy Sowieso, dass sie sterben wird."
***
~ House laeuft ins Nebenzimmer, wo Chase und Foreman sitzen ~
House: "Tachykardie und Lungenoedem. Wahrscheinliche Ursache?"
Cameron: "Der zum Tode Veruteilte? An dem Fall arbeiten Sie, statt an Cindy?"
House: "Gott ich sollte lernen, nicht um den heissen Brei herum zu reden. Mit 'sterben' meinte ich, sie wird, egal was wir tun, schon bald, bald in die Kiste gesprungen sein. Ist es auch noch zu dezent?"
***
Foreman: "Der Kerl ist wahrscheinlich heroinsuechtig. Das erklaert die Tachykardie und wahrscheinlich das Lungenoedem."
Chase: "Wie kommt ein Haeftling im Todestrakt an Heroin?"
Foreman: "Ist das dein ernst?"
House (zu Chase): "Der Mann hat Knasterfahrung. Wenn's ums Segeln geht, wird er Sie fragen."
***
House: "Was? Mami und Daddy haben einen kleinen Streit, das heisst nicht, dass wir euch nicht mehr lieb haben. Also geht jetzt draussen spielen und Daddy moechte 'ne Zigarette und 'ne arterielle Blutgasanalyse."
***
Stacy: "Ich bin Juristin und du ein Arsch, das fuehrt zwangslaeufig zu Reiberein."
House: "Das war hoffentlich nur Euphemismus."
Stacy: "Cuddy hat mich gerade angepinkelt."
House: "Ich hoffe, das bedeutet das, was ich vermute."
***
House: "Also wer von ihnen duest mal schnell in den Knast und sucht sein Drogenversteck?"
~ Schweigen ~
Foreman: "Ok, ich mach's."
House: "Gut! Chase macht es."
Chase: "Ich nehme an, Sie haben einen Grund, ausser, dass Sie mich total deprimieren wollen?"
House: "Sie haben die huebschere Schnute. Die Knackis werden sich Ihnen eher anvertrauen."
***
Chase: "Und wenn es kein Suizidversuch war, sondern Teil eines Fluchtplans? Man trinkt genug Methanol, damit man in ein Krankenhaus gebracht wird, um dort zu tuermen."
House: "Ausgezeichnet, das wuerde alles erklaeren, ausser den Symptomen, weswegen er hier ist. Sein Herz drehte durch, bevor er in diese Lagerzelle gesteckt wurde und sich dort einen Tonermartini goennte."
***
Stacy: "Ich hatte keine Wahl."
House: "Nein, du musstest es Cuddy sagen. Sie ist dein Boss, klar. ... Hitler dachte auch er wuerde der Welt einen Gefallen tun."
Stacy: "Ja, der Vergleich draengt sich geradezu auf."
***
Chase: "Sowas ist extrem selten."
House: "Ich liebe selten."
***
House: "Riechen Sie das? Es stinkt hier irgendwie nach Heuchelei."
***
~ House kommt aus Fahrstuhl und niest ~
Wilson: "House, ich brauch' dich."
House: Vergiss es, ich geh' nach Hause."
Wilson: "Heuschnupfen?"
House: "Bist du etwa Arzt oder sowas?"
***
House: "Differentialdiagnose. Auf die Plaetze, fertig ..."
Foreman: "Die Ursache fuer die Halluzinationen waren..."
House: "Woh woh woh. Wir warten auf 'und los!'."
***
House: "Machen sie einen Tox-Screen und ein MRT."
Foreman: "Koennen wir gern, wenn Sie ignorieren wollen, was wir gerade diskutiert haben."
[...]
House: "Also Tox-Screen, MRT und Sie bleiben weg von der Patientin."
Cameron: "Wieso denn das?"
House: "Oh Sie werden nur emotional und gefuehlsduselig am Bettchen der Sterbenden und involvieren sich wahrscheinlich in den, in den Sorgerechtskampf. Chase, Sie gehen zur Mami. Sagen Sie ihr, dass sie an ihrer Stelle zuhause rumsitzen und fernsehen wuerden und wir pro forma versuchen, ihrer Tochter das Leben zu retten. Aerztliche Pflicht und so."
***
House: "Woh, schon ganz schoen spaet, ich haette schon vor 20 Minuten weg sein sollen."
Schwester: "Ja, aber Sie sind erst 20 Minuten hier."
House: "Sie sind aber sehr penibel."
Schwester: "Da ist 'n Patient in der 1."
House: "Ich bin heute krank."
Cuddy: "Nehmen Sie Nasivin."
House: "Spielt hier eigentlich jeder Doktor?"
Schwester: "Der Patient in der 1 bat um einen maennlichen Arzt."
Cuddy: "Baelle sind Ihr Revier, Kollege."
House: "Gewerkschaftsvorschrift, kurz vor Mittag darf ich mir eine eitrige Gonorrhoe nicht ansehen, Kollege."
Cuddy: "Untersuchungsraum 1."
House: "Das ist sexistisch und schafft eine sehr gefaehrliche Praezedens, wenn jeder seinen Arzt nach Geschlecht waehlen wuerde, waert ihr Maedels bald arbeitslos."
***
House: "Ihre o2-Saettigung ist 94%, checken Sie ihr Herz."
Foreman: "Ihre o2-Saettigung ist normal."
House: "Sie liegt 1% unter Normal."
Foreman: "Das liegt in der Norm und ist normal."
House: "Wenn ihre DNS 1 Prozentpunkt unter der Norm liegen wuerde, waere sie 'n Delfin."
***
House: "Ich habe nicht geschlafen, keine Luft gekriegt, ich werde sterben."
***
Chase: "Wenn sie nie einen Jungen gekuesst hat, koennen wir annehmen, dass sie auch niemals Sex hatte."
House: "Hm, sagen Sie das all den Nutten, die mich nie auf den Mund kuessen wollten."
***
Chase: "Sie hatte nur eine Halluzination, warum operieren wir sie? Wozu ihr Leben aufs Spiel setzen?"
House: "Weil Wilson sagt, es waere nett, ihr noch ein Jahr zu schenken, dann koennte sie sich von ihrer Mutter verabschieden. Ich mein, vielleicht stottert sie ja, oder irgendsowas."
***
House: "Diese Krebskinder darf man auf kein Podest stellen. Wenn man den statistischen Grundlagen glauben darf, sind einige davon kleine Scheisser."
Wilson: "Du bist unglaublich."
***
Wilson: "Und die Kleine, die an Krebs sterben wird, sollte ich auch nicht nett finden?"
House: "Wenn du in die Kiste springst, lieben dich auch alle."
Wilson: "Du gehst am Stock, dich mag garkeiner."
House: "Ich bin nicht unheilbar krank, ich bin nur jaemmerlich. ... Du wuerdest garnicht glauben, was die Leute mir alles durchgehen lassen."
***
Wilson: "Wenn der Tumor gutartig ist, dann bedeutet das, er war nicht Ursache der Halluzination."
House: "Deshalb erwaehne ich es ja."
Wilson: "Also gibt es noch eine andere Ursache."
House: "Oh man, jetzt konstatierst du schon das Offensichtliche."
***
Wilson: "Wie lautet hier die Theorie? Der Organismus der Kleinen ist Schrott wegen Kontruktionsfehlern? Alles geht irgendwann kaputt."
House: "Der Tumor ist Afghanistan, das Gerinnsel ist Buffalo. Muss ich das naeher erlaeutern? ~ Stille ~
House: "Ok. Der Tumor ist Al-Kaida, das Terrornetzwerk, der boese Drahtzieher, der eingedrungen ist und einiges verwuestet hat, aber er hatte schon eine Splitterzelle losgeschickt, die still und leise in Buffalo lebte und darauf wartete uns alle zu killen."
Foreman: "Augenblick, wollen Sie damit sagen, der Tumor hat ein Gerinnsel gebildet, bevor wir ihn entfernt haben?"
House: "Das war eine exzellente Metapher. Machen sie ein Angio des Gehirns, bevor sich das Gerinnsel einen Bombenguertel umgebunden hat."
***
House: "Das Maedchen ist unheimlich tapfer ... ich will sehen, wie tapfer sie ist, wenn du ihr das Todesurteil verkuendest."
Wilson: "Fahr zur ...


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.