peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Guestbook


falkesgedichte.peperonity.net

-Regen-

-Regen-

Es regnet.
Plitsch - ein Tropfen auf meiner Nase.
Platsch - jetzt ist er weg.
Regen im Januar.

Mein Haar ist naß.
Doch das merke ich nicht.
Gedanken - - - jeder Tropfen ein Gedanke.

Der Wind von rechts. Er bläst sie fort.
Eine Frau mit Regenschrim.
Sie schützt sich vor dem Regen.
Oder nicht?

Ein Tropfen in meinem Nacken - ich spüre wie er mir in den Rücken läuft.
Ein Genuß.
Der nächste Schauer löst eine Flut von Gedanken aus.
Ausbildung, Beruf, die Muse - alles ist vermischt.

Der Regen fing an, als die Post kam.
Ein Brief. Lang. Hoffnungen.
Der Staudamm der Gefühle bricht.
Jede Zeile eine Frage.
Unsicherheit.
Strudel der Gefühle.

Die Nacht.
Dunkel.
Kein Mond. Keine Sterne.
Immer nur das regelmäßige Tropfen des Regens.
Morgens die Dusche. Der Regen hat nicht aufgehört.
Warme Dusche - kalter Regen.
Regen im Januar.

Es ist fünf nach halb zehn.

Falke, 01/2002, Nr.7


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.