peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


i - Newest pictures
himmelsforscher.peperonity.net

******))Das Hubble((******************

*))Weltraumteleskop((*

))*((
WARUM EIN WELTRAUMTELESKOP ?

Die Entfernungen im Universum sind unvorstellbar groß. So kann das Licht astronomischer Objekte mehrere Milliarden Jahre benötigen, bis es die Erde erreicht. Trotz der langen Strecken wird es im Weltraum aber nur wenig beeinflusst. Dringt es in die irdische Atmosphäre ein, wird es jedoch teilweise von dieser absorbiert. Zudem verzerren Luftströmungen und Turbulenzen das Bild. Bei der Beobachtung mit Teleskopen verstärkt sich diese negative Wirkung der Atmosphäre noch,
denn je höher die Vergrößerung, desto ausgeprägter ist das Flimmern..Eine Minimierung der störenden Faktoren erreichte man bis dahin dadurch, das man Sternwarten auf hohen Bergen baute. In dieser Lage ist die Dichte der Atmosphäre wesentlich geringer, die Turbulenzen sind minimiert und die Filterwirkung der Atmosphäre nimmt ab. Der zweifelsohne beste Platz für ein Teleskop liegt aber außerhalb der störenden Atmosphäre. Aus diesem einfachen Grundgedanken entwickelte man in den 80er Jahren das Konzept des
Hubble Space Telescope (HST), das 1990 in einer Erdumlaufbahn stationiert werden konnte.

AUFGABEN

Namensgeber für das Weltraumteleskop war der Wissenschaftler Edwin Hubble (1889 - 1953).Das Hubble Weltraumteleskop ist so ausgelegt, dass es eine Vielzahl von Objekten beobachten kann. Neben der Fotografie und der Spektroskopie von Sternen stand die permanente Beobachtung von Planeten im Vordergrund. Kurzfristig konnte der Einschlag des Kometen Shoemaker Levy 9 im Jahr 1994 auf dem Jupiter beobachtet werden. Auf dem Mars stehen Langzeitbeobachtungen des Wetters im Vordergrund.
Diese Untersuchungen sind ein wichtiger Schritt im Rahmen der Klimaforschung. Sie geben überdies erste Aufschlüsse über einen potenziellen Landeplatz einer zukünftigen bemannten Marsmission.

Eine weitere Hauptaufgabe ist die Bestimmung von Entfernungen im Weltraum. In den letzten Jahren erzielte in diesem Zusammenhang der Satellit "Hipparcos" für relativ nahe Sterne hervorragende Ergebnisse, aber erst mit dem Hubble Teleskop wurden die Beobachtungen deutlich besser.


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.