peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


mazda - Newest pictures
jostalea.peperonity.net

Stau-Designer

gibts das ?

Welch ein Glück,daß Sie Staus lieben...
sonst hätte der Autor, Staudesigner von Beruf, wenig Freude.

Der Beruf des Staudesigners ist noch jung in unserem Land. Doch ich bin sicher, er hat noch eine große Zukunft. Ich selbst erlernte ihn vor zwei Jahren in Amerika und unternahm bereits erste, noch unvollkommene Versuche auf deutschen Autobahnen.
In diesem Sommer bin ich zu ermutigenden Erfolgen gelangt.
Ich bin sogar sicher, daß Sie in den vergangenen Monaten wenigstens einmal in einem von mir designten Stau gestanden haben. Und ich hoffe, Sie sind ein wenig stolz darauf.
Woran Sie einen Designer-Stau erkennen? Ganz einfach. Er ist nicht durch eine Unfall
verursacht, auch nicht durch eine Baustelle oder durch eine Kuh auf der Überholspur. Er hat überhaupt keine erkennbare Ursache. Seine wahre Ursache ist die Kunst des Designers, also meine Kunst und die meiner Helfer. Am Kamener Kreuz gelang es uns am zweiten Wochenende im Juni einen Stau zu schaffen, der in jeder Richtung gleich lang war, nämlich 43 Kilometer, und bei dem sämtliche Auffahrten verstopft waren - ein
bezauberndes Gesamtkunstwerk in Form ein langstieligen Kleeblattes. Vor allem aus
der Luft gesehen harmoniert es unvergleichlich mit der umgebenden Landschaft.
Vielleicht erinnern Sie sich auch an den Stau auf dem Berliner Ring, Südschleife. Nicht an irgendeinen, sondern an denjenigen, in dem die Autos auf eigentümliche Weise versetzt zum Halten gekommen waren, nämlich in einer groß- zügig geschwungenen Schlangen-
linie. Diese lief genau parallel zum Flußbett der
Spree. Ein Meisterwerk des Staudesigns, das freilich vom Fesselballon aus und von einem der von langer Hand organi- sierten Rundflüge besser zu würdigen war als von den Insassen des Staues selbst.
Oder, etwas alpiner, nehmen Sie Gotthard-Stau vom 5.Juli. Da glückte es uns, den zähfließenden Verkehr just in dem Augenblick zum Stillstand zu bringen, als ausschließlich weiße oder sehr helle Autos ins Nordportal einfahren wollten. Auf den Fotos - die meinen Entwurfsskizzen frappierend genau entsprechen - sieht es aus, als ziehe sich eine Schneespur vom Gotthard ins Tal.
Für solche Spitzenleistungen des Staudesigns braucht man natürlich Geduld und, weil
Kunst niemals ganz von allein ensteht,Organisationstalent.
Vielleicht haben Sie es selbst
schon mal erlebt: Sie machten Rast auf einer Fahrt in den Süden oder saßen in eienem
Ausflugslokal, und ein als gelber Engel getarnter junger Mann trat an Ihren Tisch, stellte sich als Stauberater vor und warnte Sie: Wenn Sie jetzt losfahren würden, gerieten Sie genau in einen Stau.(Es war ein Mann aus meinem Team). Und selbstver- ständlich sind Sie dann sofort losgefahren. Oder Sie hörten im Radio, wo am Wochenende Staus erwartet würden, und begaben sich eiligst dorthin. Sehr verdienstvoll! ´Die Deutschen scheinen die Staus zu lieben´, hat unser Ver- kehrsminister jüngst gesagt, `sonst würden Sie nicht unverdrossen alle zur selben Zeit losfahren´.
Ja es ist Liebe. Und für diese Liebe zum Stau möchte ich an dieser Stelle einmal danken.
Ohne Sie wäre die Arbeit der Staudesigner nicht möglich. Oder zumindest nicht so leicht.
Meine Dramaturgen auf den Autobahnen berichten, es genüge, wenn sie nur kurz das
Bremmspedal berühren, damit die Rücklichter aufleuchten, schon stockt hinter ihnen der
Verkehr und kommt alsbald zum erliegen. Den richtigen Zeitpunkt für das leichte Ab-
Bremsen zu finden oder per Funk das Signal dafür zu geben, darin besteht die Kunst des Staudesigners. Ohne genaues Timing wäre der
berühmte Stau aus schwarzen, roten und gelben Autos am Hermsdorfer Kreuz nicht zu-
stande gekommen, der sogenannte ´Deutschland-Stau´ am 17.Juni dieses Jahres. Ohne exakte Beobachtung und präzises
Signal hätte es den Opel-Stau bei Rüsselsheim Anfang August nicht gegeben, siebzehn
Kilometer nur Opel!
Ich darf Ihnen nicht verraten, welche Kunstwerke wir für die nächste Zeit geplant haben.
Nur soviel: Zu Pfingsten im nächsten Jahr wird der preisgekrönte Staudesigner Lee Goldberg persönlich aus Amerika kommen und einen besonders originellen Stau von München nach Salzburg gestalten.Wie - das bleibt vorerst sein Geheimnis. Bis dahin möchte ich Sie aber darauf hinweisen, daß wir nicht kommerziell arbeiten. So habe trotz hoher Honorar-
angebote das Ansinnen einer gewissen politischen Partei abgelehnt, vor der Bundes-
tagswahl einen Stau aus- schließlich aus grünen Autos zu organisieren. Auch die bei den Staus auftretenden Saft- und Würstchenverkäufer gehören nicht zu meinem Team. Wir
finanzieren unsere Arbeit ausschließlich aus dem Verkauf der Entwurfskizzen der und der
Luftaufnahmen.

Noch ein Spass zum Schluss:

http://feuerwehr-rulle.de/tipp_fahrschule.html


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.