peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


images
liebe-geht-durch-den-magen.peperonity.net

NUSS - LEXIKON

Im Herbst gibt es die ersten frischen Nüsse
Haselnüsse,
Edelkastanien
- Maronen - .
Die anderen, die wir Nüsse nennen, gehören zu der Gattung " Steinfrüchte", wie die Walnuss. Ausländische "Nüsse" Cashew- Macadamia- Kokus- und Mandeln gehören ebenso zu den Steinfrüchten.

Erdnüsse gehören zu den Hülsenfrüchten.

Paranüsse gehören zu den Kapselfrüchten.

Eins haben alle gemeinsam:
Sie müssen geknackt werden.
Sämtliche Nussarten bestehen aus
viel Eiweiß, haben einen hohen Fettgehalt
( ca. 36 bis 72 Prozent)
sind somit sehr kalorienreich (ca. 360 bis 700 kcal).
Alle Nussarten haben viele Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Sie sind reich an Mineralstoffen und Spurenelementen, wie zB. Eisen, Folsäure, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Phosphor, Selen, Vitamine A, B, E und Zink.
Das in den Nussarten gespeicherte Fett hat einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, welche den Cholesterinspiegel senken und somit Arteriosklerose
vorbeugen können.
Klinische Studien aus den USA belegen durch Verzehr von vielen Nüssen ein reduziertes Herzinfarktrisiko.

Veganer und Vegetarier nutzen Nussarten wegen des hohen Eiweißgehalts als Fleischersatz.

Feinschmecker schätzen Nussöl in Salaten.

Einzelheiten zu den Nussarten

Cashewnüsse:
------------
Kleine nierenförmige Nusskerne aus Afrika, Indien und Südamerika, schmecken Mandeln ähnlich. Mit 17,2 % Eiweiß und 48 % Fett werden sie von indischen Ärzten Patienten mit Gastritis oder Magengeschwüren empfohlen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Erdnüsse:
---------
Diese Hülsenfrüchte enthalten 26 % Eiweiß (soviel wie in einem Schnittkäse) und 48 % Fett.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Haselnüsse:
-----------
Acht Hauptsorten, die im Himalaya, in der Türkei und den USA wachsen, gibt es. 13 % Eiweiß, 61 % Fett, Vitamine B und E sind enthalten; Vitamin E mehr als der Tagesbedarf mit 26 mg pro 100g (der Tagesbedarf liegt für Vitamin E bei 12 bis 15 mg)
Haselnüsse werden leider schnell von Schimmelpilzen befallen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Kokosnüsse:
-----------
Ursprünglich kamen sie aus Indien. Heute werden sie dort geerntet, wo Kokospalmen auch immer wachsen. Sie sind eiweißarm. Ihr Fettgehalt liegt bei 36,5 % und reich an gesättigten Fettsäuren, ungeeignet für Personen mit hohem Cholesterinspiegel. Kokosraspel haben 62 % Fett. Die Kokosmilch einer frisch aufgeschlagenen Nuss ist eiweiß- und fettarm, enthält viele Mineralstoffe und Vitamine.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Macadamianüsse:
---------------
Aus Australien stammend, bekamen sie den Namen eines Philosophen "John Macadam", werden auch Queenslandnuss genannt, werden als Delikatesse gehandelt. Mit 7,5 % Eiweiß und 73 % Fett ist sie die fetteste aller Nüsse.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Mandeln:
--------
Ursprünglich kommen sie aus China und dem Orient. Es gibt süße und bittere Mandeln. Sie enthalten 19 % Eiweiß, 54 % Fett, werden in Mittelmeerländern gegen Erschöpfungszustände, Frauenleiden und Neuralgien eingesetzt; Schwangeren und Stillenden empfohlen.
Süße Mandeln sind Hauptbestandteil in der Marzipanherstellung.
Die Bitteren - sie enthalten giftige Blausäure - werden zur Aromatisierung von Lebensmitteln zB. als Bittermandelaroma für Backwaren, in geringer Dosierung verwendet.
Mandeln macht sich die Kosmetikindustrie zu eigen zB. als Mandelöl, das Haut glättet und verschönt, sowie als Mandelkleie, die als Peeling für schönere Haut verwendet wird.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Maronen:
--------
Edelkastanien, die 3,4 % Eiweiß und 1,9 % Fett haben (Kaloriengehalt pro 100g = 196). Geröstet werden sie verzehrt, sollen positive Wirkung bei Erschöpfungszuständen, übersäuertem Magen haben und bei Venenerkrankungen äußerlich und innerlich angewendet, günstig wirken. übersäuerte Mägen
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Paranüsse:
----------
Sie stammen aus Südamerika, sehen kantig aus und sind schwer zu knacken. Schafft man es, sie zu öffnen, wird man durch den aromatischen, einzigartigen Geschmack verwöhnt. 14 % Eiweiß, 67 % Fett sowie viel Vitamin B1 enthalten sie.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Pekannüsse:
-----------
Sie wachsen an 30 Meter hohen Bäumen in den USA, sind längliche hellbraune Nüsse (ähneln der Walnuss) mit 9,3 % Eiweiß, 72 % Fett, Vitamine A, B und E.
Für die indianische Urbevölkerung war die Pekannuss ein wichtiges Lebensmittel.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Pinienkerne:
------------
Aus den Zapfen des Pinienbaumes wachsen die kleinen Kerne, enthalten 13 % Eiweiß, 60 % Fett und 1,3 Gramm Vitamin B1. Der Tagesbedarf liegt bei 1,2 Milligramm.
~~~~~~~~~~~~~~~~~
Pistazien:
__________
Sie stammen aus dem Mittelmeergebiet und aus dem Orient, enthalten 20,8 % Eiweiß, 51,6 % Fett, viel Eisen und Kalium.
Vorsicht ist geboten bei Pistazien aus dem Iran, die häufig stark durch Schimmelpilze belastet sind.

~~~~~~~~~~~~~~~~~
Walnüsse:
__________
Sie enthalten 15 % Eiweiß, 62 % Fett, Vitamin B1, B2, B6 und einen hohen Anteil Alpha-Linosäuren.
Vitamin B1 stärkt das Gedächtnis, Vitamine B2 und B6 begünstigen die Funktion des Nervensystems - sozusagen Gehirnfutter - und im Zusammenspiel mit Eisen bilden sie Blut. (Schwangeren zu empfehlen). Alpha-Linosäuren wirken positiv bei Arteriosklerose. Walnüsse sind ernährungsphysiologisch besonders wertvoll.
____________________






<^><^><^><^><^
^ ^ ^ ^ ^
><^>
^ ^

http://liebe-geht-durch-den-magen.peperonity.net


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.