peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


kill for hunger
liebe-geht-durch-den-magen.peperonity.net

P A P R I K A

.

.
Wer kennt dieses Gemüse nicht.
Ursprünglich wurde Paprika in Süd- und Mittelamerika angebaut.
Als Kolumbus im 16. Jahrhundert herumsegelte, fand er diese Pflanze und nahm sie mit nach Spanien. Das war 1542. Seitdem wird Paprika dort angepflanzt.
Nun begann die riesige Werbetour der Paprika - von Spanien über die Türkei nach Ungarn verlief die Tournee.
In Ungarn mußte sich die Paprika ausruhen. Es gefiel ihr dort so gut, dass sie dort zur
" Nationalspeise " avancierte.
Heut wird Paprika in ca. 20 Ländern rund um den Erdball angepflanzt, hauptsächlich im Mittelmeerraum, (ganz klar, warum) auch in den Niederlanden und Deutschland, dort jedoch in Unterglasbauten.
Seit dem 16.Jahrhundert bis in unsere Gegenwart - 2007 - haben Designer an der Paprika experimentiert. So haben Konsumenten nicht nur die Wahl zwischen den herkömmlichen roten und grünen Schoten, können auch gelbe, orangefarbene oder längliche, hellgrüne (Carliston)-Paprika aus der Türkei auswählen.
Total "tight" sind violett-schwarze Paprika aus Holland, die allerdings beim Kochen ihre "Modern- Art-Farbe" verlieren.

Das Gemüse "Paprika" enthält pro 100 Gramm ca.120 mg Vitamin C
( fast dreimal so viel wie Zitronen). Rote reife Schoten enthalten sogar 140 bis 300 mg Vitamin C.

Nach Dünsten des Gemüses verbleiben ca.105 mg Vitamin C.
Auch naturbelassen ist das Gemüse ein Genuß. Wem dies nicht bekommt, der kann Paprika häuten(entweder kurz mit heißem Wasser überbrühen oder im Backofen bei 200 Grad erhitzen bis die Haut Blasen wirft - kurz abkühlen lassen+Haut abziehen).
Paprika enthält Mineralstoffe und Spurenelemente: Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Mangan, Phosphor, Selen und Zink.
Neben Vitamin C sind die Vitamine A, B, E, K, und P (P reguliert die Durchlässigkeit der Blutgfäße - Permeablität - ) vorhanden. Folsäure, Flavonoide, Karotinoide (schützen den Körper vor freien Radikalen) aber auch der "Scharfstoff" Capsaicin (in Scheidewänden und Samen zu finden) enthält Paprika.
Positive Wirkungen bei Verzehr von Paprika auf unseren Organismus:
Appetit-kreislauf- und verdauunganregend, harntreibend, durchblutungsfördernd, immunsystemstärkend, schmerzdämmend über die Nebenniere (cortisonähnlich wirkend), herzleistung- und konzentrationsfähigkeitverbessernd(somit verjüngend wirkend).
Anmerkung: Capsicum-Salbe-und Pflaster, in Apotheken erhältlich, gegen Rheuma und Hexenschuss enthalten hauptsächlich scharfes Paprikapulver.

<("-")> (("~")) <("-")> (("~")) <("-")>

^^~^~~^^``^~~~``^``~^^`~~~


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.