peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Text page


.c - Newest pictures
n.i.c.h.t.s.peperonity.net

anthrazit

Bewegungen auf Asphalt


Es war ein regnerischer Oktobernachmittag. Seit Stunden schon saß Manfred k. auf dem Beifahrersitz eines in die Jahre gekommenen Autos der unteren Mittelklasse. Hinter ihm saßen sein Sohn, seine Tochter und ein Freund der Familie, den sie von einem Ausflug in den schönen Südwestzipfel des Landes mit nach Hause zu nehmen versprochen hatten, da dessen Familie zunächst in den Südosten weiter zu reisen gedachte. Manfreds Frau fuhr den Wagen.

Der Asphalt war überall gleich eintönig und grau. Zwischen den Gesprächen im Auto, zwischen den Wortfetzen und Floskeln, die die schlechte Luft im Auto schwängerten, versuchte Manfred im Kopf zu verreisen, was ihn nicht unbedingt glücklicher machte, wie er feststellte, da er sich nicht in der Lage sah, sich irgendetwas ansatzweise auch nur ansatzweise Schönes vorzustellen. Wahrscheinlich hatte er am Abend zuvor einfach zu viel gegessen, so dass ihm nicht genügend Blut bfür den Kopf blieb, um ein solches Imaginationsprojekt erfolgreich durchzuführen...

Manfred konzentrierte sich auf seine Gedärme, aber die gaben keinerlei Signale zurück, so dass er sich rat-, hilf- und tatenlos dem Nichts ergab, dem Rollen durch einen Raum, den er mit keinem Gedanken zuordnen konnte, durchmaß er ihn doch lediglich, durchfuhr er ihn, ohne ihn zu erfahren...

Seit Jahren schon erstaunte ihn wieder und wieder die Nutzlosigkeit im Sein, wie sie zuweilen auftrat, wenn man seinen Aufenthaltsort von einer Stelle zu einer anderen hinzuverlegen entschieden hatte. Dieses Verweilen im Nichts beim Verlegen des Seins erschien ihm auf eine gewisse Art unlogisch. Es schien ihm unmöglich, damit einen inneren Frieden zu schließen. Es machte ihn unruhig, weil es ihm so wenig selbsbestimmt vorkam, obgleich ihm klar war, dass das Reisen Teil und Preis der Selbstbestimmung der eigenen Körperverortung war oder zumindest doch sein konnte...

Es ist ein Kreuz, dachte er, es ist einfach ein Kreuz...

Eine Rast unterbrach Manfred in seinem Gedankengang. Er stellte nun sich und seine Person aufrecht neben das Auto und beschloß, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Seine Gedankengänge wurden andere, schufen gemeinsam mit den inh umgebenden Personen eigene Wirklichkeiten und seine Vergangenheit, sein eben Erdachtes verschwand, wie eine der Landschaften, an denen er bereits vorbeigezogen war, eingaschlossen in deisem stählernen Bauwerk, welches nun auch ratete, bis sie weiterfahren würden, dorthin, wo die Zukunft über einen kleinen Umweg in die Gegenwart Vergangenheit würde...


Seit Jahren schon erstaunte ihn wieder und wieder die Nutzlosigkeit im Sein, wie sie zuweilen auftrat, wenn man seinen Aufenthaltsort von einer Stelle zu einer anderen hinzuverlegen entschieden hatte. Dieses Verweilen im Nichts beim Verlegen des Seins erschien ihm auf eine gewisse Art unlogisch. Es schien ihm unmöglich, damit einen inneren Frieden zu schließen. Es machte ihn unruhig, weil es ihm so wenig selbsbestimmt vorkam, obgleich ihm klar war, dass das Reisen Teil und Preis der Selbstbestimmung der eigenen Körperverortung war oder zumindest doch sein konnte...

Es ist ein Kreuz, dachte er, es ist einfach ein Kreuz...

Eine Rast unterbrach Manfred in seinem Gedankengang. Er stellte nun sich und seine Person aufrecht neben das Auto und beschloß, Teil einer Gemeinschaft zu sein. Seine Gedankengänge wurden andere, schufen gemeinsam mit den inh umgebenden Personen eigene Wirklichkeiten und seine Vergangenheit, sein eben Erdachtes verschwand, wie eine der Landschaften, an denen er bereits vorbeigezogen war, eingaschlossen in deisem stählernen Bauwerk, welches nun auch ratete, bis sie weiterfahren würden, dorthin, wo die Zukunft über einen kleinen Umweg in die Gegenwart We're Only in It for the Moneyergangenheit würde...



This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.