peperonity.net
Welcome, guest. You are not logged in.
Log in or join for free!
 
Stay logged in
Forgot login details?

Login
Stay logged in

For free!
Get started!

Multimedia gallery


sire2.peperonity.net

Zoo berlin

1841 schenkte der Preußenkönig Friedrich Wilhelm IV. seine fasanerie ,die im Tiergarten lag, und die Tiere die auf der Berliner Pfaueninsel gehalten wurden der Berliner Bevölkerung. Anlaß für diese Schenkung war ein Gesuch von Prof. Martin Hinrich Lichtenstein, Afrikaforscher, Geheimer Medizinalrat und Direktor des Zoologischen Museums.
Am 1.August 1844 wurde der Zoologische Garten "bei Berlin" eröffnet, denn vom Stadtzentrum war die neue Einrichtung durch den Tiergarten getrennt. Er war der erste Zoologische garten Deutschlands und der neunte der Welt.
Die ersten 25 jahre waren mühsam und wirtschaftlich wenig erfolgreich.
Dies änderte sich ab 1.Oktober 1869, als Dr.Heinrich Bodinus das Amt übernahm.
Durch Ausgabe von Aktien kam Geld rein, und man konnte mehr Häuser bauen.Das interesse der besucher nahm rapide zu,Einnahmen verbesserten sich spürbar.
1884 starb Dr.Bodinus. Sein nachfolger wurd Dr.Maximilian Schmidt.
1888 wurde nach dessen Tod, der 28 jährige Dr. Ludwig Heck Leiter des Zoos.Unter ihm entstanden die großen Bauten des Stelzvogel-und Straußenhauses, das Elefantenportal (Foto),das Affenpalmenhaus,das Pferde-und Schweinehaus.
Unter seiner Leitung wurde der Berliner Zoo einer der artenreichsten der Erde.
Am 1.Januar 1932 übergab er das Amt seinem sohn Dr. Lutz Heck.Er modernisierte den Zoo weiter.
Nach Beendigung des 2.Weltkrieges übernahm Fr.Dr.Katharina Heinroth den Zoologischen Garten.
Von den einst 4000 Tieren überlebten NUR 91 Tiere den Krieg, darunter das Flußpferd "Knautschke".
Nach und nach wurden die Häuser wieder aufgebaut, unter anderem das Aquarium, obwohl sie unter Material-und Geldknappheit zu leiden hatte.
Fr.Dr.Heinroth ging 1956 in Ruhestand.
Ihr Nachfolger wurde Dr.Heinz-Georg Klös.Sein Hauptanliegen war es den Zoo weiter aufzubauen und die frühere Weltgeltung zurückzugeben. Der Großteil der heutigen Bauten geht auf ihn zurück.
Unter seiner Leitung wurde der Zoo wieder einer der Artenreichsten.
Nach dem Prof.Klös am 31.August 1991 in Rente ging wurde Dr.Hans Frädrich mit der Leitung des Zoos beauftragt.
Er wurde am 4.Juli 2002 pensioniert, seitdem leitet Dr.Jürgen Lange den Zoo.
Am 1.Januar 2004 besaß der Berliner Zoo: 1299 Säugetiere in 243 Arten, 2629 Vögel in 465 Arten, 374 Reptilien in 84 Arten,628 Amphibien in 49 Arten,3440 Fische in 433 Arten, 4680 Wirbellose in 225 Arten.
Insgesamt also 13.050 Tiere in 1480 Arten.


This page:




Help/FAQ | Terms | Imprint
Home People Pictures Videos Sites Blogs Chat
Top
.